Sicher zur Schule: Regeln bei Glatteis - Schule erst ab der dritten Stunde

Wenn es nachts zu stark geschneit hat oder sich auf den Straßen Glatteis gebildet hat, kann der Schulweg für die Schülerinnen und Schüler zu gefährlich sein. Dann kann der Unterricht nicht wie gewohnt um 8.00 Uhr beginnen.

Die Entscheidung, ob der Unterricht pünktlich beginnt, trifft die Stadt Oldenburg in der Regel erst am frühen Morgen des jeweiligen Schultages. Dann verkündet die Stadt Oldenburg nach Absprache mit der Polizei und der VWG, dass die Schülerinnen und Schüler erst zur dritten Stunde erscheinen müssen.

Informationen werden über die Rundfunksender zusammen mit den Verkehrshinweisen, die Seite der Stadt Oldenburg und über den SMS-Service KATWARN der Stadt Oldenburg bekannt gegeben.

Bei verspätetem Schulbeginn sind die Schulen trotzdem geöffnet und gewährleisten die Betreuung für Schülerinnen und Schüler, die trotz des angeordneten Unterrichtsausfalls zur Schule kommen.

Die Stadt Oldenburg informiert mit dem Flyer über den sicheren Schulweg im Winter. Dieser Flyer kann hier heruntergeladen werden.

(Quelle:Stadt Oldenburg)